Partagas Milles Fleurs Zigarren

Der alte Don Jaime Partagas wars, der schon 1845 das gründete, was sich heute zurecht als eine der ältesten Havanna-Marken bezeichnet. Solltest Du irgendwann einmal durch die Altstadt von Havanna schlendern, dann vergiss nicht ganz in der Nähe des Kapitols findest Du auch heute noch die Zigarrenfabrik, die den Don einst dick gemacht haben, denn sein Name klingt schon lange in den Ohren jedes Zigarren-Afficionados.

I have a dream, one day!“ sagte der Don Jaime Partagas schon lange vor Martin Luther King und so begann das Rollen der edlen Schmauchwaren, mit dem Ziel, noch mit langem Nachhall in der Welt für diese Zigarren zu erklingen.

„Milles Fleurs“ – das heißt soviel wie „tausend Blumen“. Und der Name ist Programm, denn die Aromatik dieser feinen Zigarre steigert sich wunderbar im Laufe ihres Auftritts. Es ist dieser typisch kubanische Rauchgenuss, den die Partagas Milles Fleurs – übrigens eine noch recht junge Kreation des Hauses – zum echten Dauerbegleiter machen läßt.

 

Schreibe einen Kommentar